top of page

Wir stellen vor ...

Aktualisiert: 22. Juni

Andrea von Triskell über den Beruf Traurednerin und den Spagat zwischen alten und neuen Zöpfen beim Heiraten.




Erzähl uns etwas über dich. Wie bist du Rednerin für Hochzeiten geworden?

Schon früh habe ich mich intensiv mit Ritualarbeit beschäftigt und mich auch auf Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung fokussiert. Ich habe in diesen Bereichen Kurse und Seminare angeboten. Eines Tages fragte mich ein guter Freund, ob ich seine Mittelalter-Hochzeit leiten würde. Er meinte, «Du kennst dich ja mit dem Thema und mit Ritualen aus» das kannst Du! Ich fühlte mich geehrt & geschockt zugleich. Dennoch sagte ich zu. Zwei Wochen vor der Trauung informierte mich der Bräutigam, dass das Schweizer Fernsehen eine Dokumentation drehen würde und daher ein Filmteam die Zeremonie begleiten würde. Uff, das machte mich noch nervöser. Aber der Tag selbst, an einem kleinen Waldsee, in der Dämmerung einer wunderschönen Sommernacht, mit Fackeln und Kerzen, war einfach unbeschreiblich schön und emotional. In diesem Moment wusste ich: Ja, das ist das, was ich auch weiterhin machen möchte.


Unser Eindruck: Die freie Trauung wird immer beliebter. Kannst du dir erklären, weshalb?

Ja, ich denke, das liegt vor allem daran, dass Paare heute mehr denn je nach individuellen und persönlichen Ausdrucksformen suchen. Eine freie Trauung bietet die Möglichkeit, die Zeremonie ganz nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten, unabhängig von religiösen oder traditionellen Vorgaben. Es geht darum, die Einzigartigkeit der eigenen Liebesgeschichte zu feiern und das geht in einer freien Trauung einfach am besten.





Egal wie geheiratet wird. Hast du generelle Tipps, welche du Brautpaaren mitgeben möchtest - wie sie zu einer individuellen und einzigartigen Hochzeitsfeier kommen?

Mein wichtigster Tipp ist: Bleibt authentisch! Eure Hochzeit sollte euch als Paar widerspiegeln. Denkt darüber nach, was euch verbindet, welche gemeinsamen Erlebnisse und Werte euch wichtig sind. Lasst euch nicht zu sehr von Trends oder den Erwartungen anderer beeinflussen. Und: Nehmt euch Zeit für die Planung, aber verliert dabei nicht den Spass und die Freude aus den Augen.


Welche Schwierigkeiten siehst du bei der Hochzeitsplanung?

Oftmals ist es der Druck, alles perfekt machen zu wollen. Das kann sehr stressig sein und die

eigentliche Freude an der Planung trüben. Auch die Koordination der vielen Details und Dienstleister kann herausfordernd sein. Und natürlich die Erwartungshaltung von Familie und Freunden – jeder hat eine Meinung, und es kann schwierig sein, es allen recht zu machen.

Dazu kommt die Zeitspanne, die heute oft nötig ist. Um DIE Location zu erhalten oder DEN Dienstleister kann es schon mal sein, dass man 1-2 Jahre im Voraus buchen muss.


Was gehört für dich zu einer schönen und authentischen freien Trauung dazu?

Für mich ist es wichtig, dass die Trauung eine persönliche und emotionale Geschichte erzählt, wo aber auch eine Prise Humor nicht fehlen darf. Dazu gehören individuelle Rituale, Musik, die das Paar liebt, und Worte, die von Herzen kommen. Eine entspannte Atmosphäre, in der sich das Paar und die Gäste wohlfühlen, ist ebenfalls essenziell. Es soll ein Moment sein, der in Erinnerung bleibt, weil er echt und unverfälscht ist.


Wie findet denn das Paar nun die richtige Traurednerin oder den richtigen Trauredner?

Das ist eine sehr persönliche Entscheidung. Es gibt Redner, die viele oder wenige Rituale einbinden, und andere, deren Reden kürzer oder länger sind. Eine Hochzeit sollte und darf eine Zeremonie sein und nicht nur eine persönliche Geschichte. Ich empfehle, sich verschiedene Redner anzusehen, ihre Referenzen zu prüfen und vor allem ein persönliches Gespräch zu führen. Die Chemie muss stimmen, und das Paar sollte das Gefühl haben, dass der Redner ihre Geschichte versteht und in der Lage ist, diese auf eine einfühlsame und authentische Weise zu erzählen.


Und wenn das Paar dich als Hochzeitsrednerin ausgewählt hat, wie gehst du weiter vor?

Nachdem das Paar mich als Hochzeitsrednerin ausgewählt hat, gibt es neben der Vorfreude und den schönen Aspekten auch ein paar administrative Angelegenheiten zu erledigen. Das Paar erhält einen Vertrag und die Anzahlungsrechnung. Zudem bekommen sie meinen berühmt-berüchtigten Fragebogen, der ihnen hilft, ihre Geschichte und Wünsche für die Zeremonie detailliert zu beschreiben. Danach gibt es ein weiteres Gespräch mit dem Paar, um letzte Fragen meinerseits - über ihre Geschichte und Wünsche zu klären. Danach entwickeln wir gemeinsam ein Konzept für die Trauzeremonie. Ich schreibe die Rede, plane die Rituale und stimme alles eng mit dem Paar ab. Zum Schluss gibt es ein «Drehbuch» mit dem genauen Ablauf, der auch gerne an alle beteiligten der Zeremonie abgegeben werden darf.


Gibt es ein Ritual für eine Trauzeremonie, das dir besonders gefällt?

Ja, ich liebe das Ritual des "Handfasting", bei dem die Hände des Paares symbolisch mit Bändern

verbunden werden. Es hat eine tiefe historische Bedeutung und symbolisiert die Verbundenheit und das Versprechen, das Paar einander gibt. Es ist immer ein sehr bewegender Moment für alle

Anwesenden.





Woher kommen denn deine Inspirationen für deine Hochzeitsreden?

Meine Inspiration ziehe ich aus den Geschichten der Paare selbst. Jeder Mensch und jede

Liebesgeschichte ist einzigartig, und genau diese Einzigartigkeit versuche ich in meinen Reden zu erfassen. Auch Literatur, Musik und persönliche Erlebnisse fliessen in meine Arbeit ein. Es ist mir wichtig, eine authentische und emotionale Verbindung herzustellen.


Kannst du dich an dein schönstes berufliches Erlebnis als Hochzeitsrednerin erinnern?

Oh, es gibt so viele schöne Momente und es ist schwer, bei weit über 100 Hochzeiten einen

bestimmten Moment herauszugreifen. Ich bin jedes Mal berührt und gerührt, jedes Mal aufgeregt und gespannt und jedes Mal fühle ich mich absolut geehrt, bei so einem Moment dabei sein zu dürfen. Es ist ein Privileg und für mich der absolut schönste Job der Welt.


Wie gehst du mit besonderen Wünschen oder unkonventionellen Ideen des Brautpaares um?

Ich finde es wunderbar, wenn Paare mit besonderen Wünschen oder unkonventionellen Ideen zu mir kommen. Diese individuellen Vorstellungen machen jede Trauung einzigartig und persönlich.

Es ist mir wichtig, dass sich das Paar mit jeder Entscheidung wohlfühlt und dass die Zeremonie ihre Persönlichkeit und ihre Beziehung widerspiegelt. Manchmal bedeutet das, ungewöhnliche Rituale einzubinden oder die Traurede auf eine ganz besondere Art und Weise zu gestalten. Ich sehe meine Aufgabe darin, das Paar dabei zu unterstützen, ihre Träume zu verwirklichen, und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Zeremonie fliessend und stimmig verläuft.

Letztendlich geht es darum, dass die Hochzeit ein unvergessliches und authentisches Erlebnis wird. Und genau das erreichen wir, indem wir gemeinsam kreativ sind und neue Wege beschreiten.





Wie gehst du mit unerwarteten Situationen oder Herausforderungen während einer

Trauzeremonie um?

Unerwartete Situationen und Herausforderungen können bei jeder Trauzeremonie auftreten, und es ist wichtig, flexibel und ruhig zu bleiben. Meine langjährige Erfahrung hat mich gelehrt, dass eine gute Vorbereitung und ein klarer Kopf die besten Werkzeuge sind, um solche Momente zu meistern. Zunächst einmal plane ich immer ausreichend Zeitpuffer und habe einen detaillierten Ablaufplan, den ich mit allen beteiligten Dienstleistern durchgehe. Trotzdem können spontane Ereignisse eintreten, wie plötzliches schlechtes Wetter, technische Probleme oder unerwartete Emotionen der Beteiligten. Wenn so etwas passiert, ist mein erster Schritt immer, ruhig zu bleiben und dem Paar und den Gästen Sicherheit zu vermitteln. Ein Lächeln und eine positive Einstellung können viel dazu beitragen, die Situation zu entschärfen. Ich improvisiere, wenn nötig, und suche nach kreativen Lösungen.


Andrea von Triskell bietet nebst Trauungen und weiteren Lebensritualen auch einen "bride to be" Workshop an. Möchtest du Andrea und ihre Arbeit kennen lernen? Sie freut sich über deine Kontaktaufnahme. Am 14. und 15. September 2024 kannst du sie zudem persönlich an der Solothurner Hochzeitsmesse treffen.



von Herzen das solothurnheiratet-team


Photo © zur Verfügung gestellt von Andrea


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page